Generelle Tipps fürs Üben

21.05.2017 Feldenkrais Methode 1 Kommentar

Die einzige Regel lautet: Es gibt keine Regeln! So paradox dies klingen mag, es hat eine tiefe Bedeutung. Feldenkrais ist ein sehr undogmatischer Weg des Lernens.

Sie können tun, was Sie wollen, vorausgesetzt, Sie wissen, was Sie tun.

Sie werden Ihr eigener Lehrer sein. Wie oft soll man die Übungen wiederholen? Sie werden merken, dass die Feldenkrais Bewegungen Ihnen bereits nach kurzer Zeit in Fleisch und Blut übergehen. Deshalb wird es nicht nötig sein, die Übungen ständig zu wiederholen. Andererseits werden Sie vielleicht immer wieder Tage erleben, an denen sich Ihr Körper müde und strapaziert anfühlt. In solchen Zeiten wird es Ihnen gut tun, sich wieder daran erinnern zu lassen, was Sie schon gelernt haben. Mag sein, dass dann bereits eine kurze Wiederholung der Übungen, die Ihnen besonders gut getan haben, eine schnelle Besserung bewirkt.

Wie sollte man die Übungen ausführen?

Der Schlüssel liegt in den Variationen und darin wie man sie ausführt.

  • Bewegen Sie sich langsam, damit Ihr Nervensystem die neuen sensorischen Informationen aufnehmen kann.
  • Seien Sie aufmerksam auf Ihre Körperwahrnehmung fokussiert, ansonsten werden Sie keine Informationen empfangen.
  • Bewegen Sie sich im Bereich des Angenehmen, dehnen Sie nicht oder gehen an Ihre Grenzen der Fähigkeiten, dies würde nur Ihre alten Gewohnheiten in Bezug auf Muskelanspannung wieder erwecken.
  • Versuchen Sie bei jeder Bewegung, ob Sie Ihre Anstrengung noch ein wenig weiter reduzieren können; dies stellt Ihr Nervensystem vor die Aufgabe, neue effiziente Pfade zu entdecken.

Ist es wichtig, regelmässig zu üben?

Ja und nein. Wenn Sie die Arbeit mit Feldenkrais zu einem festen Bestandteil Ihres Lebens machen, wird Ihr Körper es Ihnen sicherlich danken. Sie sollten aber nicht einen Zwang draus werden lassen. Machen Sie die Übungen wenn möglich regelmässig, aber geben Sie sich selbst genug Freiheit dabei, dass Sie sich den Spass daran erhalten können. Auch hier gilt: Entwickeln Sie Ihr eigenes Urteil.

Wie lange wirken die Übungen?

Dies ist so, als wenn man fragen würde. Wie lange wirkt ein gutes Buch oder ein schönes Musikstück? Der erste Effekt wird sicherlich nach einiger Zeit wieder verschwinden. Dies kann nach Stunden oder erst nach Tagen der Fall sein. Dennoch wird ein Teil der Information in Ihnen zurückbleiben, und dies ist vielleicht sogar der wichtigere Erfolg. Im Laufe der Zeit werden die Übungen auf subtile Weise Ihr gesamtes Bewegungsspektrum verändern.

Wer sollte Feldenkrais ausüben?

Jede Person, die Ihre Beweglichkeit und Ihre Körperwahrnehmung verbessern will. Es ist egal, ob Sie jung oder alt, sportlich oder unsportlich, gesund oder weniger gesund sind. Schon bald werden Sie die Wirkung spüren:

Ihr Körper wird beweglicher werden und Sie werden sich insgesamt frischer fühlen als bisher

· · · ·


Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .