Kategorie - Einzelstunden

PSYCH-K® Einzelstunden

30.07.2019 Einzelstunden, Gesundheit, PSYCH-K® Keine Kommentare

Was ist PSYCH-K®

PSYCH-K® steht für Psyche und das angehängte K für Kinesiologie oder Key, Schlüssel. Es handelt sich um eine Selbsthilfemethode mit dem Zweck, persönliche Glaubenssätze, die uns in unserem Handeln bestimmen, neu zu definieren. Durch PSYCH-K® können Sie versteckte Überzeugungen entdecken und direkt in stärkende Glaubenssätze verwandeln. Das Ergebnis ist eine entspannte Kommunikation zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein, verbunden mit dem Aspekt unseres Höheren Selbst. PSYCH-K® bewirkt schnellen unterbewussten Wandel bei gleichzeitiger bewusster Erkenntnis.

Die Wirkung von PSYCH-K®

Die Realität wird durch Überzeugungen erschaffen. Diese Überzeugungen sind oft das Ergebnis lebenslanger Programmierung und stellen einen machtvollen Einfluss auf das menschliche Verhalten dar.

Studien der Neurowissenschaft zeigen, dass mind. 95% unseres Bewusstseins in Wirklichkeit unterbewusst ist. Es ist das Unterbewusstsein, das der Speicher für unser Verhalten, unsere Werte und Überzeugungen ist. Durch unsere Überzeugungen formen wir die Wahrnehmungen über die Welt und uns selbst. Aus diesen Wahrnehmungen entwickeln wir unser Verhalten. Üblicherweise sind es die nicht förderlichen Verhaltensweisen, die wir verändern wollen. Sehr oft ist der effektivste Weg, um ein Verhalten zu verändern, die unterbewusste Überzeugung zu verändern, die dieses Verhalten begünstigt. Basierend auf Jahren der Erforschung des getrennten Gehirns, auch bekannt unter Gehirn-Dominanz-Theorie, stellt PSYCH-K®

eine Vielfalt von Wegen zur Verfügung, um Überzeugungen, welche uns sabotieren zu identifizieren und umzuwandeln in Überzeugungen, welche uns fördern.

Wie läuft eine Sitzung ab?

Es wird der Muskeltest aus der Kinesiologie angewandt und getestet, ob es angebracht ist, eine Zielformulierung zu balancieren. Wenn der Muskel stark zeigt, ist es angebracht, die Zielaussage zu balancieren.

Für eine Sitzung anmelden

Was ist eine PSYCH-K® Balance?

Es ist eine Technik, welche dafür gedacht ist, einen ausgeglichenen Zustand beider Gehirnhälften zu schaffen. Dieser Zustand ist ideal, um den Verstand mit neuen selbstbefähigenden Überzeugungen zu re-programmieren, um ungewollten Stress zu reduzieren und um den Zugriff auf das komplette Leistungsvermögen zu unterstützen. So können wir den Herausforderungen im Leben leichter begegnen.

Der Begründer von PSYCH-K®

Robert M. Williams, M.A. ist der Begründer von PSYCH-K. Er ist der Autor des Buches «Psych-K the missing Peace in your Life».

Psych-K ist eine Widerspiegelung seiner Selbstverpflichtung, Menschen darin zu unterstützen, ihre Göttlichkeit zu erkennen, ihre Grösse zu entdecken und den Frieden zu finden, den sie suchen.

Zusätzliche Informationen sind unter www.psych-k.com und www.psych-k.de zu finden.

Der Akt des Aufstehens – eine Fähigkeit zur Selbstverteidigung

24.10.2018 Aufstehen, Bewusstheit durch Bewegung, Einzelstunden, Gruppenstunden Keine Kommentare

Aufstehen und nach unten gehen sind Überlebensfähigkeiten, die den Körper in Reaktion auf Bedrohungen in der Umwelt schützen.

Aufstehen ist eine Handlung, die dadurch charakterisiert ist, dass das Zentrum der Schwerkraft aus seiner ursprünglichen Position gehoben wird – in einer harmonischen Bewegung, die aus einem bestimmten Grund veranlasst wird: Unterschiedliche Ausgangspositionen können die Anfangshandlung bestimmen, die zum Aufstehen und/oder durch verschiedene Positionen führt.

Zum Beispiel: Liegend auf dem Boden, sitzend, kniend, auf allen Vieren oder vornüber gebeugt. Nach oben zum Stehen kommen, ist eine unerlässliche tägliche Handlung, die mit dem Alter schwieriger wird.

Einige wesentliche Punkte, die entscheidend für das Erlernen und Ausführen vom Sitzen zum Stehen sind:

Zweckmässige Aufstellung der Füsse, bevor man aufsteht

Die Füsse sollten in einer ähnlichen Position auf der Fläche (Boden) sein wie im Stehen. Die Aufmerksamkeit muss auf die Stellung der Füsse in Relation zueinander gerichtet sein wie auf den Abstand beider Füsse im Verhältnis zum Zentrum der Schwerkraft.

Die Blickrichtung und die Absicht, die zum Aufstehen führt

Mit einer Rotation aufzustehen bringt den Vorteil, dass dabei ein grösserer Raum beobachtet werden kann. Die Augen müssen Veränderungen in der Umgebung während des Handlungsablaufs wahrnehmen.

Das Aufstehen beenden und weiterführen

Es ist wichtig, die Geschwindigkeit der Aktion sowie die Vorbereitungen für ihren Abschluss zu berücksichtigen. Falls man das Gleichgewicht verliert, muss man sich erneut abstützen, indem man die Füsse an einen besseren Platz bringt. Es ist häufig nötig, einen schritt zu machen, um das Gleichgewicht wieder zu erlangen. Effiziente Organisation führt zu eine schnelleren, weniger anstrengenden Aktion.

Umkehrbarkeit

Ein wichtiger Aspekt um zu lernen, wie man aufsteht, ist das Bewusstsein von der Umkehrbarkeit der Handlung. Man sollte sich darüber bewusst werden wie man vom Stehen ins Sitzen kommt.

Die Kampfkünste haben eine wichtige Rolle im leben von Moshe Feldenkrais gespielt, der als junger Mann gekämpft hat, um zu überleben. Er hat die Überlebenskonzepte in seine Methode eingebaut.

In einer persönlichen Beratung / Einzelstunde erlernen Sie diese leichte Methode vom Sitzen zum Stehen und zurück.