Kategorie - Zitate

Hintergründe der Feldenkrais Methode

05.03.2020 Feldenkrais Methode, Zitate 2 Kommentare

Die Feldenkrais Methode ist ein Konzept, bei der das Lernen über die Bewegung im Vordergrund steht. Der/die Lernende entdeckt über Bewegungshandeln und unterstützende Hinweise des Lehrers/Lehrerin Zusammenhänge und Verbindungen: die Gleichzeitigkeit von motorischem Aspekt (Bewegung), kognitivem Bereich (Denken, Vorstellung), dem emotionalen Anteil (Gefühle) und den kinästhetischen Blickwinkel (Wahrnehmung, was spüre ich).

Der/die Lernende wird sich seines Handelns bewusst und bemerkt – vielleicht – seine Gewohnheiten, erfährt Alternativen und kann sich ändern, etwas Neues auszuprobieren,… Er/Sie kann sich zwischen Alternativen entscheiden: Wie viel vom Buffet „Feldenkrais“ will ich probieren, was schmeckt mir?

Innere Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Respekt vor sich und den anderen sind wesentlich für die entstehenden Wirkungen: wenn ich mir darüber bewusst bin, wie ich etwas tue, was ich wahr nehme, … wenn ich Alternativen entdecke, kann ich diese bewerten und in mein Leben integrieren,…

Inneres Erleben, Ruhe,… das Entdecken von Wahlmöglichkeiten, der freundliche, liebevolle sanfte Umgang mit sich,… sind oft Gegensätze zum leben in einer Leistungsgesellschaft, wo viel Tun oder viel Haben zählt.

Offen für Neues

18.11.2019 Zitate Keine Kommentare

„Keiner muss perfekt sein, ich wage der Mensch zu sein, der ich bin“

Ich wage, der Mensch zu sein, der ich bin:
Unfertig, aber doch glücklich
Unsicher im Neuen und doch wissbegierig,
manchmal ängstlich in Entscheidungen,
verwirrt im Überangebot von Kleinigkeiten.

Zweifelnd und zögernd,
dann wieder mutig und ernst,
verzaubert von Worten
oder schweigsam zurückgezogen.
Manchmal zerrissen und voller Widersprüche,
aber auch einseitig und naiv.
Und noch vieles mehr bin ich,
oft nicht genau zu beschreiben.
Ich wage es, mich selbst so anzusehen,
so zu lieben, wie ich bin.

Ulrich Schaffer

Angst

18.11.2019 Zitate Keine Kommentare

Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefste Angst ist, dass wir kraftvoll sind über alle Massen.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, was uns am meisten erschreckt.Wir fragen uns. „Wer bin ich, um brillant, grossartig, talentiert und sagenhaft zu sein?“ Aber wer bist du eigentlich, um all das NICHT zu sein?

Du bist ein Kind des Geistes. Dein zurückhaltendes Spiel dient der Welt nicht. Es ist nichts Erleuchtetes daran, wenn du dich kleiner machst, damit andere sich deinetwegen nicht verunsichert fühlen.

Wir wurden geboren, um das Glänzende des Geistes, das in uns ist, offenkundig zu machen.

Dieses ist nicht nur in einzelnen, sondern in ALLEN von uns. Wenn wir unser Licht leuchten lassen, geben wir damit anderen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart auch andere.

Nelson Mandela

Zitate von Moshé Feldenkrais

18.04.2018 Zitate Keine Kommentare

«Lernen ist üben,
ohne zu wiederholen.»

 

«Ein gesunder Mensch ist der,
der seine verborgenen Träume
voll ausleben kann.»

 

«Was mich interessiert sind nicht nur
bewegliche Körper, sondern
bewegliche Gehirne.»

 

«Wenn du weisst, was du tust,
kannst du tun, was du willst.»

 

«Einen Körper/Geist haben,
welcher sich mit einem Minimum
an Anstrengung und einem Maximum
an Effizienz bewegen kann.»

 

«Das Unmögliche möglich,
das Mögliche leicht,
das Leichte elegant zu tun.»

 

«Das Fühlen wird klarer,
die Bewegungen, das Tun
erreichen neue Grenzen und
das Denken wird weiter.»

 

«Wir handeln dem Bild nach,
das wir von uns machen.»

 

«Wir essen, gehen, sprechen, denken,
beobachten, lieben nach der Art,
wie wir uns empfinden.»